TIPP | Kulturherbst Neubau 2017 | Heisser Asphalt | Wien 7

Kulturherbst Neubau 2017 | Heisser Asphalt
27. September 2017 bis 29. September 2017

 

27. - 29. September 2017
Wien Neubau
Eintritt frei

Der Kulturherbst Neubau 2017 geht in den öffentlichen Raum: Unter dem Motto HEISSER ASPHALT werden vom 27. bis 29. September die Straßen, Plätze und Gehsteige des siebten Bezirks in noch nie dagewesener Art und Weise bespielt.

In einer Zeit, die von dynamischen Veränderungen unserer Arbeits-, Mobilitäts- und Lebensformen geprägt ist, stellt sich die Frage, wie der öffentliche Raum in Neubau in der nahen Zukunft aussieht. Konzentriert auf drei Festivaltage werden die Straßen, Plätze und Gehsteige von Kunst- und Kulturschaffenden, Kreativen und auch den Bewohner/innen dieses an kreativen Ressourcen besonders reichen Bezirks in vielfältiger Art und Weise bespielt. 

Inhaltlich liegen die Festival-Schwerpunkte bei Architektur, Film, Literatur, Kunst, Musik, Performance und dem weit gefassten „angewandten“ Cluster Mode/Design, um der hohen Dichte dieser Kunst- und Kulturgattungen in Neubau Rechnung zu tragen. Die Bandbreite an Veranstaltungen reicht von Talks, Lesungen, einer einstündigen Gruppenausstellung und Performance bis zu einem Experimentalfilm-Abend, einem Ghettoblaster-Konzert und der sich in einen Laufsteg verwandelnden Westbahnstraße.

Fuzzman & Friends geben ein Ghettoblaster-Konzert, bei dem das Publikum zum Lautsprecher wird, die Westbahnstraße kleidet sich als Laufsteg, auf dem Design, Mode und Handwerk aus dem Bezirk hautnah präsentiert werden, die Schule Friedl Kubelka verwandelt die Strassen zum Lichtspieltheater mit Live-Musik und eine High-Speed-Ausstellung bringt Kunst auf die mobile Bühne. Die rollende Plattform des Designduos WerK wird während der dreitägigen Veranstaltung auch zum Wahllokal, bei der die Teilnehmer/innen über die Stadt ihrer Träume mitentscheiden sollen.

Welche Rolle spielen dabei Architektur und Stadtplanung? Wie werden Freiräume in der Zukunft genützt?
Zum Beispiel als Speakers Corner der Poesie. Die Dichter/innen der schule für dichtung in Wien lesen sich durch und auf der Strasse und laden die Besucher/innen ein, eigene Texte vorzutragen. Oder sie folgen der Performance-Künstlerin Barbis Ruder. Sie lädt ein zum Maßband-Warm Up mit anschließendem Laufparcours, um die Immobilien der Umgebung auf ihren Ist-Wert zu vermessen.

Kurator:
Oliver Hangl, Medienkünstler

Akteur/innen: 
Architekten feld72,  Kaufleute der Westbahnstraße, schule für dichtung, Schule Friedl Kubelka, Siggi Hofer, Thomas Hörl, Anne Schneider, Anna Vasof, Gerhard Veismann, Renate Hammer, Henriette Spyra, Robert Temel, A Singin’ Rebel with Johnny Love & Fuzzman.

 

Mehr Informationen unter:
www.kulturherbstneubau.at 

News

Neuigkeiten und Wissenswertes

Informieren Sie sich hier über unsere kommenden Events, über rechtliche Neuerungen und Kampagnen

Bildraum 01 | 07 | Bodensee

FAQ

FAQ - Urheberrecht & Bildrecht

Fragen und Antworten zu den Themen: Urheberrechtsschutz, Zuständigkeiten und Organisation der Bildrecht, Folgerecht und Leerkassettenvergütung