Festivalankündigung | TRICKY WOMEN 2018 | Metro Kinokulturhaus | off venues

TRICKY WOMEN 2018
07. März 2018 bis 11. März 2018

 

Filmvorführungen: 8.- 11. März 2018
Metro Kinokulturhaus
Johannesgasse 4, Wien 1

Mit Filmprogrammen, Ausstellungen und Lectures feiert Tricky Women von 7. bis 11. März unter dem Motto „Reality Bites“ die Stilvielfalt des animierten Films. Im Mittelpunkt stehen dieses Jahr dokumentarische und politische Produktionen.

Weiters auf dem Spielplan: der internationale Wettbewerb, Up and Coming Talents, neueste Animationen aus Österreich sowie Südkorea und Spezialprogramme wie die jährlich stattfindende Ausstellung im Bildraum 07. Dort rundet eine Virtual-Reality-Installation das Programm von Tricky Women 2018 ab.

Zu den Highlights zählen der Dokumentarfilm 1917 – Der wahre rote Oktober der zweifachen Grimme-Preisträgerin Katrin Rothe, der die russische Revolution hautnah miterleben lässt und Animal Farm – Aufstand der Tiere unter der Regie von Joy Batchelor und John Halas aus dem Jahr 1954, mit dem ein Klassiker des politischen Animationsfilms wiederaufgeführt wird. 

Das Festival
Seit 2001 findet das Festival Anfang März – rund um den internationalen Frauentag – statt und legt dabei den Fokus auf Animationsfilme von Frauen. Damit bekleidet Tricky Women eine herausragende Position in der internationalen Festivallandschaft. Neben dem Wettbewerb bietet das Festival in thematisch immer wieder neu ausgerichteten Spezialprogrammen und Retrospektiven einen einzigartigen Überblick über das Animationsfilmschaffen von Künstlerinnen aus aller Welt und österreichischen Filmemacherinnen. 

Mehr Informationen finden Sie auf der Homepage von Tricky Women

 

Tricky Women im Bildraum 07

Eröffnung: Donnerstag, 8. März, 18.30 Uhr
Bildraum
07, Burggasse 7-9, Wien 7

MOÏA JOBIN-PARÉ | MICHELLE & URI KRANOT

Tricky Women versammelt in Kooperation mit Bildraum 07 ein Potpourri an Techniken und Themen zeitgenössischer FilmemacherInnen. 

Der preisgekrönte Virtual-Reality-Film Nothing Happens des Regieduos Michelle und Uri Kranot transformiert den Bildraum 07 in ein winterliches Panorama aus Zeichnung, Malerei und 3D-Animation, in das die BesucherInnen mittels Virtual-Reality-Brillen eintauchen können. Sie erforschen die Verführbarkeit des Publikums, die Macht einer „entfesselten Kamera“, durch die der Blick und das Bewusstsein der BetrachterInnen in den Film eingewoben wird. 

Mit dem offiziellen Trailer zum diesjährigen Tricky Women Filmfestival und ihrer Residency in Wien ist die kanadische Künstlerin Moïa Jobin-Paré innerhalb der österreichischen Animationsfilmszene etabliert. Im Bildraum 07 zeigt sie ihren mehrfach ausgezeichneten Experimentalfilm 4min15 au révélateur. Mit diesem lädt sie das Publikum ein, ihre pulsierende Alternativwelt aus gekratzten Barytabzügen, spielerisch platzierten Linien, Blitzen, Jump Cuts und Schichten aus verbranntem Film zu erkunden.
Eine Präsentation ausgewählter Originale ergänzt das Programm.

Ausstellungsdauer: 9.– 21. März 2018
geöffnet während des Festivals: Samstag, 9. März, 11-16 Uhr

Eine Kooperation der Bildrecht mit Tricky Women

 

Fotocredits:
Logo Tricky Women 2018;
MOÏA JOBIN-PARÉ, Filmstill, official Trailer Tricky Women Filmfestival 2018 | © Bildrecht, Wien 2018.

News

Neuigkeiten und Wissenswertes

Informieren Sie sich hier über unsere kommenden Events, über rechtliche Neuerungen und Kampagnen

Bildraum 01 | 07 | Bodensee

FAQ

FAQ - Urheberrecht & Bildrecht

Fragen und Antworten zu den Themen: Urheberrechtsschutz, Zuständigkeiten und Organisation der Bildrecht, Folgerecht und Leerkassettenvergütung