Ankündigung | Anton Faistauer Preis 2017 | Ausstellung | Traklhaus, Salzburg

Anton Faistauer Preis 2017
24. August 2017

 

Vernissage: Donnerstag, 24. August, 19 Uhr

Galerie im Traklhaus
Waagplatz 1A, 5020 Salzburg

Katalogpräsentation und Preisverleihung: Donnerstag, 31. August, 18 Uhr
durch Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer 

Bereits zum 16. Mal wurde vom Land Salzburg der Anton Faistauer Preis
für Malerei österreichweit für Künstler und Künstlerinnen unter 40 Jahren ausgeschrieben. Dieser Preis wird alle drei Jahre vergeben und ist mit € 7.000,- dotiert.


In einer ersten Sitzung wählten die Jurorinnen und Juroren aus den Einreichungen die 10 Anwärter/innen für die Ausstellung in der Landesgalerie im Traklhaus.

In einer weiteren Sitzung, die erst kurz vor der Preisverleihung direkt in der Ausstellung stattfinden wird, werden die Juroren aus diesen Malern und Malerinnen den/die Preisträger/in vorschlagen. Zum Zeitpunkt der Vernissage ist somit noch keine Entscheidung getroffen.



Die Arbeiten werden in allen Ausstellungsräumen, auch im Studio gehängt. Dem Publikum wird so ein spannender Einblick in die junge, aktuelle österreichische Malerei-Szene geboten.


Die Nominierten und Aussteller 2017 sind: 
Theresa Ulrike Cellnigg, Daniel Domig, Marc-Alexandre Dumoulin, Julia Hinterberger, Doris Theres Hofer, Maureen Kaegi, Ute Müller, Stefan Reiterer, Florian Schmidt und Martin Steininger.

Ausstellungdauer: 25. August. - 14. Oktober 2017

 

Die für den Anton Faistauer Preis 2017 nominierte Maureen Kaegi präsentiert zusammen mit dem Bildhauer und Konzeptkünstler Ludwig Kittinger im Bildraum Bodensee ab Oktober ihre neuesten Arbeiten.

MAUREEN KAEGI & LUDWIG KITTINGER
There seems to be a strong tendency to collect ideas...

Eröffnung Freitag, 6. Oktober 2017, 19 Uhr 

Bildraum Bodensee
Seestraße 5, 6900 Bregenz

Skulptur, Objekt, Malerei und Grafik – die gebürtige Neuseeländerin Maureen Kaegi und der Steirer Ludwig Kittinger reflektieren in genreübergreifenden Gemeinschaftsarbeiten Fragen zu Autorschaft und Originalität. Nicht mehr nur Einzelkämpfer/in sein – There seems to be a strong tendency to collect ideas… basiert auf einem regen Diskurs zwischen Kaegi und Kittinger, der es ihnen ermöglicht eigene Ansätze fortlaufend zu analysieren und selbstreflexive Momente als Katalysator für ihren weiteren Kreativprozess zu nutzen.

Mit der Kraft der Reduktion thematisieren die Kunstschaffenden im Bildraum Bodensee das Miteinander wie auch Gegeneinander und den Akt der Aneignung in Kooperationen, der neben geistigem Eigentum auch Kreativität, Marktwert, Identität und Differenz umfasst. 

Ausstellungdauer: 7. Oktober - 17. November

 

Fotocredits: Maureen Kaegi, ohne Titel, 2017, Acryl, Mischtechnik auf Leinwand, 245 x 190 cm | © Bildrecht, Wien 2017. 

News

Neuigkeiten und Wissenswertes

Informieren Sie sich hier über unsere kommenden Events, über rechtliche Neuerungen und Kampagnen

Bildraum 01 | 07 | Bodensee

FAQ

FAQ - Urheberrecht & Bildrecht

Fragen und Antworten zu den Themen: Urheberrechtsschutz, Zuständigkeiten und Organisation der Bildrecht, Folgerecht und Leerkassettenvergütung