Bildraum 01
19. September 2018 bis 12. Oktober 2018

CHRISTINE MIESS

Time Collapsing

 

Bildraum 01 | Strauchgasse 2, Wien 1
Öffnungszeiten: Di-Fr: 13-18 Uhr

Eröffnung: Dienstag, 18. September 2018, 19 Uhr

Begrüßung
Günter Schönberger, Bildrecht
Zur Ausstellung 
Andreas H. Bitesnich, Fotograf, Künstler

Christine Miess fasziniert seit jeher die Wirkung von Bildern zwischen Täuschung und Bereicherung, zwischen Traum und Wirklichkeit. Im Bildraum 01 präsentiert die Fotografin die als Trilogie zusammengefassten Werkserien Time CollapsingLines Blurring und Truth Dawning. Miess künstlerisches Werk vereint Zeit und Raum, klar erkennbare Strukturen und abstrakte Formgebungen. 

Das verbindende formale Element ihrer Arbeit ist die Technik der Mehrfachbelichtung von analogem Filmmaterial in unterschiedlichen Variationen. Die Motive gewinnen dadurch an Transparenz, Abbildungen werden auf einem Negativ zu neuen Realitäten verschmolzen, die Wahrnehmung verdichtet sich. Im ersten Teil Time Collapsing schiebt die Fotokünstlerin unterschiedliche Zeiträume übereinander, fließende Übergänge treffen auf scharfe Konturen. In der Fortsetzung Lines Blurring ergänzt sie ihre Bildwelten mit der Verschmelzung Kilometer weit voneinander entfernter Städte und Länder und greift im dritten Teil ihrer abstrakten Zusammensetzungen Truth Dawning schließlich das Thema Farbe auf, was den Arbeiten einen malerischen Ausdruck verleiht.

Miess spricht in ihren Fotografien unterschiedliche Bewusstseinsebenen an, optisch vernebelte Eindrücke lassen Spielraum für eigene Gedanken. In ihrer Auseinandersetzung mit Fragestellungen über „unreale Realitäten“ bzw. das Essentielle vermeintlicher Realitätenfindet Miess über die Fotografie einen spielerischen Zugang sich mit Träumen und Erinnerungen, in Folge mit deren Wirkung auf Gedanken und Gefühle auseinander zu setzen. In ihren Bildkompositionen überlässt Christine Miess vieles den Augen der Betrachtenden. Die Möglichkeiten, das Wesentliche zu erschließen, sind im doppelten Sinne vielschichtig.

Mehr Informationen finden Sie auf der Homepage von Christine Miess

Ausstellungsdauer: 19. September – 12. Oktober 2018

ÜBER DIE KÜNSTLERIN
Christine Miess
*1977 in Linz. Lebt und arbeitet in Wien.

AUSBILDUNG
2012 – 2015 fotoK – Lehrgang für künstlerische Fotografie, Wien 
1997 – 2004 Publizistik, Anglistik, Theaterwissenschaften, Universität Wien

AUSSTELLUNGEN (in Auswahl)
2017 Trilogy. Time Collapsing - Lines Blurring - Truth Dawning, Portfolio Ausstellung, Meduza, Belgrad (SRB); Urban & Human Empathy, Exhibit Around/Trieste Photo Days (I) in Lódz (PL), Budapest (HUN), Triest (I); Abstraction, Gruppenausstellung, Darkroom Gallery, New England (VT/USA); A Surreal Vision, LoosenArt, Millepiani, Rom (I); Moments of Color, Blank Wall Gallery, Athen (GRC); 
2016 photo::vienna - Werkschau, MAK, Austrian Museum of Applied Arts, Contemporary Art, Wien (A); Handmade III, Gruppenausstellung, Anzenberger Gallery, Wien (A); Athens Photo Festival, The Photobook Exhibition, Benaki Museum, Athen (GRC); Manus et Pedibus, Darkroom Gallery, New England (VT/USA); Changes, Blank Wall Gallery Athen, Griechenland;
2015 BAR I aus der Reihe BAR I - IV, fotok [2] Galerie, Wien (A);
2014 Waschmittel, Zahnpasta, Werkzeug, fotok [2] Galerie, Wien (A)

PREISE 
2017 International Photographer of the Year 2017, honorable mention; Urban & Human Empathy 2017, best photographer award;
2016 FAPA Fine Art Photography Awards 2016/1027, Shortlist; ViennaPhotoBookAward 2016 - 2. Platz, 4th ViennaPhotoBookFestival, Wien 

Fotocredits:
Christine Miess, Time Collapsing #09, 2014, Pigmentprint, 30x40cm © Bildrecht, Wien 2018;
Christine Miess, Time Collapsing #40, 2014, Pigmentprint, 30x40cm (Detail) © Bildrecht, Wien 2018;

Ausstellungsarchiv

19. September 2018 bis 12. Oktober 2018
CHRISTINE MIESS
Time Collapsing
17. August 2018 bis 14. September 2018
TANYA TRABOULSI
Lost Strange Things: On not finding home